Der Zungenhüter

Wer ist Ulrich Schröder?

Das Magazin "Good Times" hat es in seiner Ausgabe 3/2012 wohl am treffendsten zusammengefasst. Hier ein Auszug...

Seit 1965 sammelt Ulli alles, was mit Mick, Keith Ronnie , Charlie & Co. zu tun hat. In seinem Heimatstädtchen Lüchow kaufte er 2008 einen Supermarkt und investierte eine Menge Geld und Arbeit. Er tauschte Joghurt und Toastbrot gegen Schallplatten und Gitarren und errichtet das weltweit erste Rolling-Stones-Museum - sogar mit Groupie-Zimmer".

Von den Rockstars und deren Management geduldet, wurde das privat geführte Haus zur Pilgerstätte für Fans aus aller Welt.

Offizieller Galerist von Ron Wood

Anlässlich seines 50. Geburtstags im Juni 1997 hatte Rolling-Stones-Gitarrist Ron Wood gleich drei Etagen gemietet. Während der Party saß der Gastgeber irgendwann neben Ulli Schröder, einem Bankangestellten aus Lüchow (Wendland). Der Bausparvertreter hatte in den Wochen zuvor die Aufmerksamkeit des Rock `n`Roll-Superstars geweckt. Und Ronnie ließ es sich nicht nehmen, den "verrückten deutschen Sammler" zu seiner Party einzufliegen.

Schröder und Woods verstanden sich so gut, dass ihm der malende Stone am frühen Morgen die alles entscheidende Frage stellte: "Willst du weiter als Bausparbanker dein Geld verdienen oder mit Sex, Drugs & Rock'n' Roll?" Schröder musste nicht lange überlegen. "Das mit den Drogen muss nicht sein, der Rest passt", grinste er, schlug ein - und gab seinen Job auf. Seitdem ist er offizieller Galerist von Ron Wood.

Stones Fan Museum im Wendland